diesunddasundich

-- dies und das und ich -- (oder so ähnlich)
 

Letztes Feedback

Meta





 

...woher ich komme... und wohin ich gehe...

Ich bin eine richtige Thüringerin, hier geboren und aufgewachsen.

Ich hatte nie das Bedürfnis, in die weite Welt zu ziehen. Und doch hat es mich im August 2014 außerhalb der Bundeslandgrenzen nach Hessen verschlagen, um dort eine Ausbildung zu beginnen. WOOOOWWW, werden jetzt ein paar von euch denken. Aber für mich war es durchaus eine große Umstellung. Ich bin in einem 3-Familienhaus aufgewachsen mit Eltern, Schwester, Oma, Opa, Onkel, Tante und 2 Cousinen + Hund und Katze und noch mehr Getier. Und diese Leute waren täglich um mich herum, es war laut und lustig und nie langweilig. Für mich das perfekte Familienleben. Natürlich gab es auch mal Streit und Krach, das gehört dazu, wenn so viele Menschen ständig aufeinander hängen. Aber ich liebe es so...

Und dann stand ich da plötzlich ganz allein in einem 15 qm großen WG-Zimmer, wobei WG eigentlich das falsche Wort ist, denn meine Mitbewohner habe ich sehr selten zu Gesicht bekommen.

Mit meinem Freund war ich damals grad 2 Jahre zusammen und wir haben uns generell immer nur am Wochenende gesehen (mit ein paar wenigen Ausnahmen), weil er ca. 1 Stunde mit dem Auto entfenrt gewohnt hat. Folglich war das für mich die kleinste Umstellung, weil sich nichts verändert hat.

In diesem Moment war ich das erste Mal wirklich auf mich allein gestellt. Von meinen Eltern wurde ich zwar früh zur Selbständigkeit erzogen,  aber der Mensch ist nunmal ein Gewohnheitstier. Was auch wiederum gut ist, denn nach ein paar Wochen hatte ich mich doch recht schnell daran gewöhnt, allein zu wohnen und entdeckte natürlich auch die vielen positiven Seiten daran.

2005 dann war mein Freund mit dem Studium fertig und zog ebenfalls nach Hessen und wir nahmen uns unsere erste gemeinsame Wohnung. Das war sogar relativ einfach, wir haben nicht wirklich lange gesucht. Raus aus Frankfurt und rein in das ländliche Leben. Das hat insbesondere mir gut gefallen, da ich als "Dorfkind" das Leben in der Großstadt viel zu hektisch fand.

Ihm war es egal und so war unser neuer Wohnort Rodgau-Hainhausen. Top Bahnverbindung in die City und trotzdem ruhig gelegen und nicht weit von der Autobahn weg.

Und so lief es vor sich hin. Was folgt kann man sich bei einem idyllisch aufwachsenden Mädchen ja denken, Verlobung und dann Hochzeit am 07.07.2007.

Kurz nach der Hochzeit sind wir in eine andere Wohnung nach Rodgau-Jügesheim gezogen. Eine kuschelige DG-Wohnung, in die ich mich bei der Besichtigung sofort verliebt habe... und etwas mehr als ein Jahr später war ich dann, ihr könnt es euch denken, SCHWANGER

 

tbc

 

Bleibt sauber, meine Lieben

 

Kussi,

Nänz

18.11.15 08:55

Letzte Einträge: Plötzlich Mama... und wo bleibt der Rest von mir?, Zeit für Veränderungen!

bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


 Smileys einfügen