diesunddasundich

-- dies und das und ich -- (oder so ähnlich)
 

Letztes Feedback

Meta





 

Zurück in die Heimat!

Direkt nach der Trennung von meinem Mann stand für mich fest, dass ich wieder zurück nach Thüringen gehe. Das war immer mein Wunsch und ich wäre irgendwann definitiv gegangen, denn ich habe mich in Hessen trotz guter Freunde nie wirklich 100% wohl gefühlt. Ich dachte oft daran, dass dies vielleicht eines Tages der Trennungsgrund gewesen wäre, denn im Gegensatz zu mir stand für meinen Mann damals fest, dass er niemals zurück gehen wollte. Das habe ich eine zeitlang so hingenommen, aber nun hatten sich die Grundvoraussetzungen geändert.

Für unsere Tochter war dies natürlich eine einschneidende Wendung in ihrem jungen Leben, Abschied vom Kindergarten und ihren ersten Freunden. Vor allem aber Abschied von Papa, denn den würde sie jetzt nur noch alle zwei Wochen, an Feiertagen, im Urlaub und später in den Ferien sehen. Es war wirklich sehr schwer für sie. Sie hat viel geweint und wollte, dass "alles wieder wie früher" ist. Aber wir haben ihr erklärt, dass das leider nicht möglich ist. Es war uns wichtig, dass sie sich trotz allem sicher und geliebt fühlt und weiß, dass sie ihren Papa immer sehen oder mit ihm telefonieren kann, wenn sie das möchte. So läuft es ab, sie entscheidet, ob und wann. Wir haben uns heute auf einen zweiwöchigen Rhythmus eingependelt und es funktioniert ziemlich gut. 

Ich habe mich also auf Jobsuche begeben. Mit meinem Eltern hatte ich abgesprochen, dass ich erstmal mit der Kleinen bei den beiden einziehe und mi dann in Ruhe eine Wohnung suche. Im August 2014 war es dann soweit. Wir haben unseren Haushalt aufgeteilt, eine Liste mit allen Gegenständen erstellt, die ich mitnehme und die bei ihm bleiben und dann begann das große Packen. Beim ersten Umzug haben wir nur unsere Kleidung, meine Bücher und das ganze Spielzeug eingepackt. Den Rest wollte ich dann holen, wenn ich eine Wohnung hatte.

Das ist nun über ein Jahr her. Die Kleine ist mittlerweile einigermaßen in ihrem neuen Leben angekommen. Ich auch. Sie hat neue Freunde gefunden, was mich wirklich für sie freut, denn darüber hat sie sich anfangs große Sorgen gemacht. 

Aber nicht alles ist nach Plan verlaufen, denn auch jetzt noch wohne ich bei meinen Eltern :D dazu beim nächsten Mal mehr...

 

Bis dahin, bleibt sauber, meine Lieben...

Kussi, eure Nänz

 

20.11.15 11:35

Letzte Einträge: ...woher ich komme... und wohin ich gehe..., Plötzlich Mama... und wo bleibt der Rest von mir?, Zeit für Veränderungen!

bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


 Smileys einfügen